Rechtlich nachgehakt

Blogbeiträge zum Recht am geistigen Eigentum

Was darf ich? Was sollte ich lieber bleiben lassen? Diese Fragen werden im digitalen Zeitalter auch im Schulalltag immer häufiger gestellt. Ein Autor vom Fach beantwortet sie und beleuchtet Hintergründe rund um das Urheberrecht, Patentrecht und die rechtlich moralischen Aspekte geistigen Eigentums.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1979.jpg

Schul-Karaoke

Blogbeitrag von RS, 15.07.2010
Wir sind Schülerinnen und Schüler einer 10. Klasse. Für die Sommerfeier in der Schule planen wir ein Karaoke-Wettsingen. Damit wir uns gut darauf vorbereiten können, wollen wir einige Texte bekannter Songs auf die Schulhomepage stellen. Ist das möglich?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1980.jpg

Projektwoche via Live-Space

Blogbeitrag von RS,07.07.2010
Wir, Lehrerinnen und Lehrer eines Gymnasiums, planen ein unterrichtsübergreifendes Projekt. Die Schülerinnen und Schüler sollen selbstständig Materialien, die wir ihnen über unseren Live-Service zur Verfügung stellen, zugreifen können. Ist dies prinzipiell gestattet?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1981.jpg

E-Mailfreundschaften

Blogbeitrag von RS, 29.06.2010
Seit einiger Zeit planen wir einen Schüleraustausch per E-Mail mit einer Schule in Frankreich. Damit die einzelnen Schülerinnen und Schüler Kontakt aufnehmen können, wollen wir eigene E-Mail-Adressen bei entsprechenden Internetdiensten für die Kinder einrichten. Ist das erlaubt?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1982.jpg

Projektarbeit

Blogbeitrag von RS, 25.06.2010
Für einen Vortrag im Fach Geschichte arbeiten wir (4 Schülerinnen) gemeinsam an einem Thema. Um unseren Vortrag anschaulicher zu gestalten wollen wir Zitate UND Bilder aus dem Internet verwenden. Wir sind uns aber nicht sicher, ob das erlaubt ist.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1983.jpg

Theater im Internet

Blogbeitrag von RS, 10.06.2010
Auf unserer Schulhomepage wollen wir einen eigenen Film veröffentlichen und noch ein wenig Musik unterlegen. Wir sind uns allerdings nicht sicher, was man beim Hochladen von Filmmaterial sowie der Nutzung von fremder Musik beachten sollte.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1984.jpg

Hausaufgaben - ein Plagiat

Blogbeitrag von RS, 01.06.2010
In einer gemeinsamen Gesprächsrunde zum Thema "Plagiate in schriftlichen Arbeiten" stellten wir im Kollegium fest, dass immer häufiger Texte aus fremden Quellen für Hausaufgaben und Referate genutzt werden. Wie sieht hier die Rechtslage aus?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1985.jpg

Hausaufgaben im Netzwerk

Blogbeitrag von RS, 31.03.2010
Ich bin Deutschlehrer an einer Gesamtschule. Immer häufiger kommt mir beim Lesen schriftlicher Arbeiten der Verdacht, dass es sich um Kopien handelt. Dabei werden z.B. Hausaufgaben über soziale Netzwerke ausgetauscht. Wie kann man die Herkunft einer Arbeit ermitteln?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1986.jpg

Soziale Netzwerke

Blogbeitrag von RS, 19.03.2010
Unsere Tochter ist 13 Jahre alt und seit einiger Zeit in einem sozialen Netzwerk angemeldet. Obwohl sie ihr Profil sehr sorgfältig angelegt hat und nur ausgewählte Freunde Zugang zu ihren Daten haben, kam es neulich zu Belästigungen. Was können wir als Eltern unternehmen?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1987.jpg

Internetrecherche

Blogbeitrag von RS,16.03.2010
Ich möchte mit meiner Klasse eine Internetrecherche durchführen. Da ich relativ viele Schülerinnen und Schüler gleichzeitig beaufsichtigen muss, kann ich nicht immer für eine seriöse Nutzung Einzelner garantieren. Gibt es in so einem Fall technische Schutzmaßnahmen?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1988.jpg

Fotos einer Klassenfahrt

Blogbeitrag von RS,02.03.2010
Tim fragt: Ich habe ein Profil bei Facebook und möchte Fotos der letzten Klassenfahrt von mir und meinen Freunden in mein Fotoalbum hochladen. Jetzt habe ich zwei Fragen. Darf ich das überhaupt? Und worauf muss ich achten?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1702.png

Verrohung der Sitten

Blogbeitrag von RS, 12.06.2009
Die Idee, sich das Ergebnis geistigen, künstlerischen oder technischen Sachverstandes anderer zu eigen zu machen, ist eben so wenig ein Phänomen der neuen Medien wie die, dies unter Umgehung der Rechte des Schöpfers zum eigenen Gelderwerb zu nutzen.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1712.png

Recht und Moral

Blogbeitrag von RS, 28.05.2009
Nicht alles, was unter den Stichworten verschweigen, klittern, kürzen, neu-deutsch häufig als faken bezeichnet wird, ist in rechtlicher Hinsicht zu beanstanden, begegnet jedoch unter moralischen, politischen, ethischen oder anderen Gesichtspunkten Vorbehalten und Bedenken.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1890.jpg

Fake rechtlich eingeordnet

Blogbeitrag von RS, 11.05.2009
Ein Produkt, das ein anderer geschaffen hat, wird nachgeahmt und der Eindruck erweckt, es handele sich um ein Original. Die Erstellung und Verbreitung solcher Fakes ist in aller Regel strafbar und zieht zivilrechtliche Ansprüche des Inhabers der Rechte nach sich.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1705.png

Rechtsfreier Raum Internet?

Blogbeitrag von RS, 21.04.2009
Ist das Internet ein rechtsfreier Raum? Gibt man diese Frage in eine bekannte Internet-Suchmaschine ein, so erhält man fast 27.000 Hits auf Angebote, in denen diese Frage thematisiert und diskutiert wird – und jeden Tag werden es mehr.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/2246.jpg

Kurz und knapp

Blogbeitrag von RS, 06.04.2009
"Hätte ich mehr Zeit gehabt, hätte ich einen kürzeren Brief geschrieben." Dieses Zitat bringt die Problemstellung moderner Kommunikationsmedien auf den Punkt: Der Platz, der für die Übermittlung einer Nachricht zur Verfügung steht, ist begrenzt.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1701.png

Plagiate nutzen: kurz gedacht

Blogbeitrag von RS, 01.04.2009
Plagiate nutzen heißt: zu kurz denken und das in mehrfacher Hinsicht. Da ist neben dem Qualitätsaspekt der volkswirtschaftliche Aspekt, denn der Schluss, dass die Hersteller und Vertreiber von Plagiaten nur sehr selten ihre Einkünfte versteuern liegt sehr nahe.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1698.png

Gefährliche Plagiate

Blogbeitrag von RS, 24.03.2009
Es erscheint verlockend, einen Kinofilm, der in den deutschen Kinos noch nicht angelaufen ist, unter Nutzung der eigenen Surround-Anlage zu "genießen". Also wird er rasch aus dem Internet geladen. Doch das böse Erwachen kommt – und das zwangsläufig.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1707.png

Ein Kavaliersdelikt?

Blogbeitrag von RS, 10.03.2009
„Cooler Song! Hast Du die CD?“; „Quatsch. Das komplette Album hab ich aus dem Internet runter geladen. Will’ste ’ne Kopie?" Solche oder ähnliche Gespräche finden täglich statt. In aller Regel folgt auf sie eine Verletzung des Urheberrechtes und damit eine strafbare Handlung.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1704.png

Miturheberschaft

Blogbeitrag von RS, 25.02.2009
Teamarbeit und/oder Miturheberschaft? Neue Formen der Zusammenarbeit werfen in (urheber)rechtlicher Hinsicht neue Fragen auf. Als typisches Beispiel für eine solche Entwicklung mögen die im Internet kostenfrei zur Verfügung stehenden Lexica (wie z.B. Wikipedia) stehen.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1699.png

Folgen der Miturheberschaft

Blogbeitrag von RS, 24.02.2009
Miturheber schaffen ein einheitliches Werk und damit auch nur ein Urheberrecht. Dieses Recht steht der Mehrheit von Urhebern gemeinschaftlich zu. Das bedeutet auch, dass diese über dieVerwertung des Werkes nur gemeinschaftlich entscheiden können.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1718.png

Wer ist Miturheber?

Blogbeitrag von RS, 12.02.2009
Wirken mehrere Personen bewusst und gewollt bei der Entstehung eines urheberrechtlichen Werkes in einer Art und Weise zusammen, dass die Beiträge jedes einzelnen allein nicht verwertbar sind, so liegt ein Fall der Miturheberschaft im Sinne des § 8 UrhG vor.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1708.png

Teamwork oder nicht?

Blogbeitrag von RS, 06.02.2009
Die Zusammenarbeit mehrerer zur Lösung einer gemeinschaftlichen Aufgabe wird in aller Regel das Ergebnis positiv beeinflussen. In juristischer Hinsicht sind damit indes zuweilen Probleme verbunden. Wem „gehört“ das gemeinsam Erreichte?
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1711.png

Aktuelle Probleme

Blogbeitrag von RS, 22.01.2009
These: Die Gesellschaft verabschiedet sich von der Frage nach Original und Urheber als Ausdruck von Kulturrealismus. Eine Horrorvision für den Urheber und die Gesellschaft. Aber der Reihe nach: Einiges der aktuellen Diskussion bedarf der juristischen Einordnung.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1714.png

Klonen...

Blogbeitrag von RS,12.01.2009
Die Begriffe Original und Urheber sind keineswegs angestaubt, denn auch im Zeitalter der Datenautobahnen und der digitalisierten Gesellschaft gilt: Kulturelle Vielfalt einer Gesellschaft ist Ausdruck ihrer Kreativität.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1715.png

Rechte am eigenen Bild

Blogbeitrag von RS, 23.12.2008
Aus rechtlicher Sicht bedarf die Verwendung der Redewendung vom „Recht am eigenen Bild“ der zweifachen Betrachtung unter völlig unterschiedlichen Gesichtspunkten. Ein Aspekt betrifft die Persönlichkeitsrechte der im Bild gezeigten Personen.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1700.png

Urheberrechte am Bild

Blogbeitrag von RS, 19.12.2008
Der Fotograf eines Bildes ist Urheber im Sinne des Gesetzes. Sein Werk steht demnach unter dem Schutz des Urheberrechtes. Dadurch steht allein dem Fotografen die Entscheidung darüber zu, ob und wie er das von ihm „geschossene“ Foto veröffentlicht.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1717.png

Globale Netze

Blogbeitrag von RS, 08.12.2008
Sind globale Netze ein Fluch oder ein Segen? Die Beantwortung dieser Frage wird sehr stark vom Auge des Betrachters oder vom Interesse des jeweils Betroffenen geprägt. Durch die Schaffung globaler Netze wurde eine Kommunikationsplattform ohne Beispiel geschaffen.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1710.png

Realisierte Ideen

Blogbeitrag von RS, 26.11.2008
Von der Idee bis zur ihrer Realisierung ist es nicht selten ein langer und zuweilen steiniger Weg. Dies gilt insbesondere dann, wenn die Realisierung der Idee auch in wirtschaftlicher Hinsicht erfolgreich sein soll.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1706.png

Eine Idee allein...

Blogbeitrag von RS, 14.11.2008
Die Entwicklung von technischen Neuerungen, die Schaffung von künstlerischen Werken hat die Schaffung von Werten zur Folge. Werte die durch die Vermarktung realisiert werden können. Solche finanzielle Erfolge rufen regelmäßig andere auf den Plan.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1713.png

Outing als Anbieter

Blogbeitrag von RS, 28.10.2008
Nicht nur der Urheber sondern auch derjenige, der dessen Werk veröffentlicht, trägt in gewissem Umfang Verantwortung für den Inhalt seiner Veröffentlichung. Besondere praktische Bedeutung erhält dieser Umstand im journalistischen Bereich.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1703.png

Rechte und Pflichten

Blogbeitrag von RS, 25.10.2008
Den Rechten des Urhebers bezogen auf sein Werk stehen - gleichsam als gleichberechtigtes Pandon - auch Pflichten gegenüber. Diese Pflichten folgen unmittelbar aus der Verantwortung, die der Schöpfer eines Werkes für dessen Inhalt trägt.
http://sicherheitmachtschule.blob.core.windows.net/mediabase/img/1709.png

Besitzverhältnisse

Blogbeitrag von RS, 14.10.2008
Die Klärung von urheberrechtlichen „Besitzverhältnissen“ ist nicht immer ganz einfach insbesondere dann, wenn es sich wie bei einem Blog oder einer Webseite, im urheberrechtlichen Sinne um die Präsentation von mehreren Werken im Sinne des Urheberrechtes handelt.